Freiämtercup

Freiämtercup 2019

Der Freiämtercup, organisiert vom STV Mühlau, eröffnete für die meisten TurnerInnen des Freiamts die Wettkampfsaison 2019. Aufgrund der zunehmenden Anzahl an Vorführungen (mittlerweile 95!) wurde nicht nur in Mühlau, sondern auch in Sins geturnt. Gezeigt wurden diese am Freitagabend, dem 24. Mai ab 17.30 Uhr. Zwanzig Vereine aus dem Freiamt und insgesamt 1000 TurnerInnen nahmen an diesem Anlass teil.

Motiviert und bei gutem Wetter wurde pünktlich mit dem Event begonnen. Die abwechslungsreichen und anspruchsvollen Turnübungen begeisterten von Anfang an alle Zuschauer.

Der Auftakt des Abends bildete auch dieses Jahr wieder die Jugend. In der Gerätekombination brillierte das GeTu Sins-Oberrüti Maxis, während das GeTu Sins-Oberrüti Minis in der Kategorie Schulstufenbarren siegte. Die Darbietungen in der Gymnastik Bühne und Gymnastik Kleinfeld wurden in einer Kategorie zusammengefasst. Die Gymfreaks von Mühlau konnten eine ausgezeichnete Leistung auf dem eigenen Rasen vollbringen und erlangten den ersten Podestplatz mit einer Endnote von 9.46. Die Jugendaerobic Boswil 1 triumphierte im Team Aerobic. Nach einer kurzen Pause für das Rangverlesen der Jugend in Mühlau ging es auf dem Rasen und der Bühne weiter mit den Aktiven.

Wie letztes Jahr konnten auch Disziplinen des Nationalturnens – Steinstossen und Steinheben – absolviert werden. Mit der Note 9.50 gewann der STV Hägglingen im Steinheben – der STV Beinwil mit 8.93 im Steinstossen.

Die Kategorie Team Aerobic gewann der DTV Fi-Gö 1, während in der Gymnastik Bühne sowohl der erste als auch der zweite Platz an den DTV Oberrüti ging. In der Gymnastik Klein- und Grossfeld überzeugten auf heimischem Boden, wie die eigene Jugend, die Aktiven des STV Mühlau und sicherten sich so den ersten und zweiten Rang.

Ohne Pause für die WertungsrichterInnen ging es in Sins mit den Disziplinen des Geräteturnens der Erwachsenen weiter. In der Dreifachturnhalle wurden vier verschiedene Kategorien bestritten. In drei der vier Disziplinen triumphierte wie im Jahr 2018 der TV Merenschwand: Gerätekombination, Schulstufenbarren und Barren.

Reck, Sprung und Schaukelringe wurden miteinander unter „Diverse Geräte“ bewertet. Der STV Niederwil konnte seinen ersten Rang verteidigen und gewann in der Disziplin Reck. Dank dem TV Obfelden konnte überhaupt am Reck geturnt werden, da jener für einen Wettkampf am Folgetag ein Stellreck organisiert hatte. Dieses konnte auch in Sins genutzt werden und wurde von freiwilligen TurnerInnen noch am Freitagabend zurück nach Obfelden transportiert.

Der gut organisierte Shuttle-Bus zwischen Mühlau und Sins konnte alle TurnerInnen pünktlich zum Rangverlesen nach Mühlau befördern. In der Bar und im Festzelt konnten die guten Resultate bis spät in die Nacht gefeiert werden. Das Fest und die Party wurden mit Deejay Chris musikalisch abgerundet.

Der Kreisturnverband Freiamt dankt dem STV Mühlau für die hervorragende Organisation des Wettkampfs, welcher bereits zum vierten Mal von den Mühlauer durchgeführt wurde. Durch die bereits vorhandene Kenntnisse und Erfahrungen konnte einmal mehr ein reibungsloser Anlass ohne Unfälle genossen werden.

Hier findest du Details zum Freiämtercup 2019

Reglemente

Ranglisten

Galerien

zu den Fotos